Lost Places - die Schönheit der Vergänglichkeit

Das Alte stürzt, es ändert sich die Zeit, und neues Leben blüht aus den Ruinen.“ Friedrich Schiller


 

Der Wunsch nach Ewigkeit gehört zu den Gründungsmythen der Architektur. Gebäude – lange Zeit das Dauerhafteste, was Menschenhand erschaffen konnte – haben uns seit alters her als Manifestationen scheinbar zeitloser Wahrheiten gedient.

   

Wo einst Soldatenstiefel die Wände wackeln ließen, haben es heute Bäume geschafft, diese einzureißen. Die Abhörstation auf dem Teufelsberg, Kasernen in Brandenburg, der geheime Katastrophenzug der Reichsbahn, die Heilstätten in Beelitz & Grabowsee, der Vergnügungspark im Plänterwald und andere Areale: Früher Zeugen modernster Technologie, nun Relikte längst aufgegebener Ideologien. All diese Objekte sind dem Zerfall ausgesetzt und werden nun „Lost Places“ (verlassene Orte) genannt. Die Zukunft dieser Stätten liegt heute oft im Ungewissen.

 

Mit diesen Fotos möchte ich Sie auf eine Tour durch verlassene Gebäude und Anlagen der Region Berlin/Brandenburg führen. HERZLICH WILLKOMMEN!

 

HINWEIS: Aktuelle Ausstellung im Neues Rathaus Teltow bis 27. Juni 2018.

Details: http://kultur.teltow.de/news/news/vernissage-zur-ausstellung-lost-places-verwunschene-orte-von-mario-wilpert.html

 

NÄCHSTE AUSSTELLUNG: Möchenkloster Jüterbog, 03. Juli - 30. September 2018

 

Besucher Heute Besucher Gestern Besucher Gesamt Besucher Online

Copyright © 2017 Mario Wilpert

mario.wilpert@web.de